• SaReNi Camaro GT3 bei Fotoaufnahmen
  • SaReNi Camaro GT3 bei Fotoaufnahmen in Salzburg
  • SaReNi Camaro GT3 bei Fotoaufnahmen
  • SaReNi Camaro GT3 bei Fotoaufnahmen

REITER Engineering - Racing Team - Lamborghini Tuning - Camaro Tuning

tulloch motorsport siegt beim north island endurance auftakt

sareni camaro gt3 auf der strecke

SaReNi Camaro GT3 in Taupo auf den Rängen 1 und 5. McIntyre / Gilbertson gewinnen ersten Lauf. Die neuseeländische Langstreckenszene begann die Saison 2016 mit der North Island Endurance Serie auf dem Bruce McLaren Motorsport Park in Taupo. Als Titelverteidiger trat erneut Tulloch Motorsport mit dem SaReNi Camaro GT3 zum 3-Stunden Rennen an. John McINtyre und Simon Gilbertson bewiesen ihre Favoritenrolle im Zeittraining mit der Pole Position. Im von starken Nebelbänken und einer sehr langen Safety Car Phase geprägten Rennen konnten sich McIntyre und Gilbertson im Schlußspurt durchsetzen und den Sieg zum Auftakt der North Island Endurance Serie einfahren. Glenn Smith und John de Veth sahen das Ziel auf Rang 5 im zweiten SaReNi Camaro GT3.

erfolgreicher saisonauftakt für tulloch motorsport mit dem sareni camaro gt3

SaReNi Camaro GT3 auf der Strecke

Die Tulloch Motorsport Mannschaft gewann mit ihrem SaReNi Camaro GT3 die erste Runde der Nordinsel Endurance Series in Bruce McLaren Motorsport Park Taupo. John McIntyre und Simon Gilbertson starteten von der Pole Position aus und siegten im 3-stündigen Rennen nach fast 2,5 Stunden hinter dem Safety Car. Das Team ist nun Gesamtführender in der Meisterschaft. Der zweite SaReNi Camaro GT3 von Glenn Smith und John De Veth überquerte die Ziellinie in der fünften Position. Gratulation an alle Teams

tulloch team will endurance titel verteidigen

Team Tulloch Motorsport

Tulloch Motorsport unter der Leitung von Ian (Inky) Tulloch nimmt für die Saison 2016 an den Nord- und Südinseln Endurance Meisterschaften teil. Auch dieses Jahr wollen sie mit dem SaReNi Reiter Camaro GT3 den Titel verteidigen.
Als das Team das 3 Stunden New Zealand Endurance Rennen Anfang März gewann, mussten sie einen herben Rückschlag einstecken als Gore eine Woche später einen schweren Unfall erlitt. Um sich erholen zu können, entschloss sich Tulloch mit den Fahreren John Mcintyre (Nelson) und Simon Gilbertson (Hawkes Bay) zu starten. Annette Tulloch, sagte dass die Entscheidung die Saison weiterzuführen nicht schwer fiel.

Weiterlesen

Sponsoren

Sponsoren des Reiter Engineering Racing Team

  • Holinger Europe
  • Internetx
  • Wolf Theiss
  • Brauerei Schoenram
  • Hohenbergevent
  • Ravenol